RAMIKAL Fütterungshinweise
für leistungsbezogene, gezielte Pferdefütterung
( Empfehlungen für Pferde mit 550 kg Lebendgewicht je Tier und Tag )
Was füttere ich, wenn ...
1.

... meine Stute Fruchtbarkeitsstörungen hat und nicht mehr aufnimmt?
(Auf jeden Fall den Tierarzt hinzuziehen und auf krankhafte Veränderungen bzw. Infektionen der Geschlechtsorgane untersuchen lassen). Hafer, bestes Heu und das Ramikal-Spezialfutter-Gravida Art. 117***, Wirkstoffkonzentrat, das auch bei Problemstuten Erfolge bringt. (tägl. 400 gr. 6 Wo. vor dem Decken bis 3 Wochen danach) oder Ramikal-Beta-Carotin-Extra, Art. 1559 (tägl. 50 gr. bis 20 Tage nach Bedeckung)

2.

... meine Stute tragend ist?

a)

niedertragend:
Hafer, gutes Heu und Ramikal-Mineralfutter Art. 058*, mit einem Ca:P-Verhältnis von 6:1 (tägl. 100 gr.) oder Ramikal-Super-Mineral Art. 258** Ca-P-Verh.= 5:1. Enthält alle notwendigen Mineral- und Wirkstoffe, die das Pferd benötigt (tägl. 200 gr.).

b)

bei Weidegang:
Ramikal-Mineralleckschüssel für Pferde, Art. 570, die Spezialleckmasse zur Mineralstoffversorgung auf der Weide (zur freien Aufnahme).

c) hochtragend und mit Fohlen bei Fuß:
Hafer, gutes Heu, Ramikal St. Georg I S, Art. 501 das Ergänzungsfutter für Zuchtpferde mit schwefelhaltigen Aminosäuren (tägl. 1,5 kg 100 Tage vor der Geburt, danach tägl. 2 kg bis zum Absetzen des Fohlens).
d)

trägt bzw. säugt und schon älter ist:
Hafer, gutes Heu, Ramikal St. Georg I S, Art. 501 (tägl. 2 kg) zusätzlich Calcium-forte, Art. 534, mit organischem Calcium (Citrat u. Laktat) zur Entwicklung eines gesunden Skeletts beim Fohlen, da die Fähigkeit der Stute, Calcium aus Ihrem Skelett an das Fohlen weiterzugeben, im Alter nachlässt (tägl. 50 gr. ab 8. Trächtigkeitsmonat bis zum Abfohlen).

3.

... die Mutterstute nicht genügende Milch hat?
Quetschhafer, gutes Heu und Ramikal-Spezial-Fohlenmilch, Art. 523, (tägl. 300 gr. über das Futter geben).

4.

... ich ein Fohlen aufziehen muss, dessen Mutter eingegangen ist?
Ramikal-Spezial-Fohlenmilch, Art. 523 nach Tränkeplan und ab der 3. Lebenswoche Ramikal-Fohlenstarter, Art. 524, (tägl. von 0,5 kg – 1,5 kg steigern) dazu Heu zur freien Aufnahme.

5.

... ich ein abgesetztes Fohlen aufziehen will?
Hafer, gutes Heu und Ramikal-Fohlenstarter, Art. 524, (tägl. 1,5 kg) zusätzlich als Kur Calcium-forte, Art. 534 (tägl. 30gr. über mind. 3 Monate).

6.

... mein Pferd auf der Weide ist?
Zusätzlich zur üblichen Stallration Ramikal-Mineral-Leckschüssel für Pferde, Art. 570 die Spezialleckmasse zur Mineralstoffversorgung auf der Weide.

7.

...mein Grundfutter extrem calciumarm ist?
(Futteranalyse)
Heu, Hafer und Ramikal-Super-Mineral, Art. 258**, das Mineral-Vitamin-Futter der neuen Generation (tägl. 200gr.) oder Calcium-forte, Art. 534 mit organisch gebundenem Calcium Citrat u. Laktat (tägl. 70 gr. über mind. 3 Monate).

8.

... ich Maissilage als Grundfutter einsetze?
Heu, Hafer und Ramikal-Mineralfutter für Pferde, Art. 058*, Ca:P Verh.=6:1 (tägl. 100 gr.).

9.

... ich Grassilage bzw. Heulage als Grundfutter einsetze?
Hafer und Ramikal-Super-Mineral, Art. 258** das Mineral-Vitamin-Futter der neuen Generation mit hochwertigem Phosphorträger (tägl. 200 gr.). Passend dazu für Sportpferde ein energiereiches Ergänzungsfutter, wie Record-Ramikal, Art. 521 (tägl. 500 gr.).

10.

... ich ein Reitpferd mit normaler Belastung habe?
(täglich Reiten 1 – 1,5 Std.) Hafer und Ramikal-Fertigfutter, Art. 548 ohne Hafer (tägl. bis 5 kg) dazu den Ramikal-Salzleckstein mit Spurenelementen, Art. 577 zur freien Aufnahme. Bei steigender Belastung Heu, Hafer sowie das Ramikal St. Georg II S, Art. 502, das eiweißreduzierte, mineral- und vitaminisierte Ergänzungsfutter für Sportpferde (tägl. bis 2 kg).

11.

... ich mein Pferd im Hochleistungssport (Rennen, Turniere) einsetze?
Gutes Heu, Gerste und bei Bedarf –Ramikal-Fitt-III, Art. 054 HRS (tägl. bis 5 kg) sowie bei starkem Schweißverlust Ramikal-ELO I, Art. 1590 ein Elektrolyt-Vitamin-Präparat (tägl. 100 gr. über das Futter oder in Wasser gelöst per Maulspritze geben). Zusätzlich während der Turnier- u. Rennzeit Ramikal-Super E, Art. 053 (tägl. 100 gr. für die Dauer einer Woche).

12.

... ich mein Pferd auf Schauen oder Ausstellungen vorbereiten will?
Gutes Grundfutter und Ramikal-Super-Mineral, Art. 258**, das Mineral-Vitamin-Futter für höchste Ansprüche (tägl. 250 gr.) und als Kur das Record-Ramikal, Art. 521, das Energiekonzentrat für ein glänzendes Fell und Schaukondition (tägl. 800 gr. für die Dauer von 8 Wochen).

13.

... ich mein Pferd belohnen will?
Ramikal-Leckerli, Art. 054 mit Spurenelementen, Vitaminen und Mineralstoffen zur zweckmäßigen Belohnung großer und kleiner Pferde.

14.

... mein Pferd krank ist, krank war, sich in sonstigen Stresssituationen befindet oder in der Genesung ist?
Weniger Grundfutter, Ramikal-Combi-Vita, Art. 476, das äußerst schmackhafte flüssige Vitaminkonzentrat (tägl. 30 ml = 2 Eßl) und Ramikal Mash, Art. 1547 (tägl. 1 kg in 3 Liter warmem Wasser 1 Std. ziehen lasse).

15.

... mein Pferd zu Koliken neigt?
Sauberes, einwandfreies Grundfutter und Ramikal-Spezial-Obstessig, Art. 579 (tägl. 150 ml über das Futter geben, nach 8 Tagen zur Hälfte mit Wasser verdünnen) und Lein-San, Art. 1580 (tägl. 150 gr.).

16.

... mein Pferd Durchfall hat?
Sauberes, einwandfreies Grundfutter, Ramikal-Spezial-Obstessig, Art. 579 und Ramikal-ELO I, Art. 1590, das Elektrolyt-Konzentrat mit lebensnotwendigen Mengenelementen in ionisierter Form (tägl. 100 gr. über das Futter oder in Wasser gelöst per Maulspritze geben).

17.

... mein Pferd zu Husten neigt?
Einwandfreies Grundfutter, Ramikal, Art. 1576, das Mineral- und Wirkstoffkonzentrat mit 50 % Heilkräuter (tägl. 200 gr. über mind. 8 Wochen) und als Kur Ramikal-Combi-Vita, Art. 476 (tägl. 30 ml).

18.

... mein Pferd an Heu- / Stauballergien leidet?
Alfa-Cops, Art. 800 (tägl. 3 kg) und Ramikal-Müsli, Art. 545 (tägl. bis 2 kg).

19.

... mein Pferd unter Durchblutungsstörungen leidet?
Ramikal-Fertigfutter, Art. 548 energie- und eiweißreduziert, ohne Hafer (tägl. bis 5 kg) dazu Ramikal-Carnikal, Art. 1530 mit L-Carnitin (tägl. 100 gr.) zusätzlich den Ramikal-Salzleckstein mit Spurenelementen, Art. 577 zur freien Aufnahme.

20.

... mein Pferd spröde, brüchige Hufe hat?
In Extremfällen Ramikal-Spezial-Biotin-Extra, Art. 1558 zur Förderung des Hufhornwachstums(tägl. 20 gr. über mind. 6 Monate), In jedem Fall zum Grundfutter ein angepasstes Mineralfutter Ramikal-Super-Mineral, Art. 258** (tägl. 200 gr.).

21.

... mein Pferd Überbeine oder Knochenauftreibungen hat?
In schweren Fällen (besonders bei Knorpelschäden) Ramikal-Gelasan-plus, Art. 518, mit hochwirksamen Gelatine-Komplexen, neu mit L-Cystin u. Hydrolysaten und damit noch wirksamer (tägl. 100 gr. über 3 Monate).

22.

... mein Pferd nervös, unkonzentriert und verspannt ist?
Ramikal-MAG II, Art. 1555, das Bio-Magnesium-Konzentrat mit der besonders schnell resorbierbaren organischen Magnesium-Verbindung "MAH" und damit besserer Umsetzung der verfügbaren Energie in der Muskulatur (tägl. 200 gr., nach 8 Tagen 100 gr.).

23.

... mein Pferd zu Stoffwechselstörungen (Hautunreinheiten, Ekzemen, angelaufenen Beinen, Gallen, Piephacken, Satteldruck, etc.) neigt?
Zu einer ausgewogenen Grundfutter-Ration Ramikal-Kieselgur, Art. 1551 (tägl. 2 x 1 Eßlöffel=30gr.). Zusätzlich kann das pferd an den kranken Stellen noch mit Ramikal-Spezial-Obstessig, Art. 579 eingeriegen werden.

* Art. 058 = granuliert Ca : P Verh. = 6 : 1
** Art. 258 = pelletiert Ca : P Verh. = 5 : 1
**** Art. 117 = pelletiert Ca : P Verh. = 4,2 : 1
Home | Fütterungshinweise | Mineralstoffe & Vitamine | Fütterungsoptimierung durch Computerservice

RAMIKAL Spezialfutter - Vertrieb
Inh. Gerhard Echle
Postfach 1773
68507 Viernheim
Tel.: 06204-78586
Fax: 06204-78589

zertifiziert nach ISO 9001

e-mail: ramikal-echle@t-online.de

Deutsche Reiterliche Vereinigung e.V.